Privatpraxis für Kinder- und Jugendmedizin

Anja Schreiber Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin

Herzlich willkommen auf der Internetseite meiner privaten Kinderarztpraxis in Lüneburg.

 

Die Praxis liegt im Stadtteil Moorfeld und ist mit dem öffentlichen Nahverkehr Buslinie 5007 und 5015 bequem zu erreichen.

Für die Anfahrt mit dem PKW stehen Parkplätze direkt vor der Praxis zur Verfügung.

 

Es ist mir ein Anliegen, dass ich für Ihre Kinder und Sie genügend Zeit habe. Um Wartezeiten zu vermeiden, bitte ich daher um telefonische Terminvereinbarung. Bitte hinterlassen Sie ggf. eine Nachricht und Ihre Telefonnummer. Ich rufe so bald wie möglich zurück. Gerne können Sie dazu auch mein Kontaktformular auf der Seite Kontakt nutzen.

 

Anja Schreiber

Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin  

Ich habe bis auf Weiteres Aufnahme-Stop für neue Patienten!

 

Aktuelle Infos zur Sars-CoV-2-Pandemie (s.auch weitere Informationen):

 

Angesichts der seit dem Herbst nun in ganz Deutschland diffus verteilten Corona-Fälle mit wechselnden hotspots in verschiedenen Regionen bleibt für alle bis auf Weiteres die dringende Bitte, Rücksicht zu nehmen und Kontakte soweit möglich zu reduzieren. Jeder einzelne kann dazu beitragen, dass wir als Gesellschaft die Pandemie mit möglichst wenigen Erkrankten und Verstorbenen bewältigen.

 

Ich empfehle die AHA-Regel (Abstand halten- Hygieneregeln beachten-Alltagsmasken tragen), regelmäßiges Stoßlüften,die Installation der Corona-Warn-App zur leichteren Nachverfolgung von Infektionsketten sowie das Führen eines Kontakttagebuchs.

Zu Ihrem Schutz trage ich Medizinischen Mundschutz und behandele Infektpatienten räumlich und zeitlich getrennt. Ein Lüftungsgerät für die Praxis ist bestellt.

Bitte sagen Sie vor Betreten der Praxisräume Bescheid, wenn Sie Kontakt zu einem Corona-Infizierten hatten oder jemand in Ihrer Familie akut erkrankt ist (starker Husten, Fieber, Verlust des Geruchs- oder Geschmackssinns).

 

Die voraussichtlich schon bald in Deutschland verfügbaren Impfstoffe werden nach meiner Überzeugung, wie auch der nächste Frühling und Sommer, zu einer deutlichen Entspannung der Pandemie-Situation beitragen. Wenn auch Großveranstaltungen wahrscheinlich nicht gleich möglich sein werden und die Abstandsgebote uns wohl noch einige Zeit weiter begleiten, ist dies doch ein Lichtblick und eine positives Signal für das nächste Jahr. Also: durchhalten, den Blick auf die positiven Momente richten und auch an diejenigen denken, die unsere Unterstützung gerade besonders brauchen.